Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So kann man eine gute Nachlaufsperre bauen

Dies ist nur ein Vorschlag, kein Produkt von uns.

Dies ist kein Produkt von uns, sondern lediglich eine Ideenskizze bzw. ein Modell, wie man einfach und preiswert eine sehr stabile und gut funktionierende Nachlaufsperre bauen kann. Wichtig ist uns bei allen Entwürfen immer die Verletzungsgefahr für Pferde zu minimieren und die Haltbarkeit der Konstruktion zu maximieren.


Mit einem einfachen Seilzug wird die lineare Bewegung des Motors in die Drehbewegung der Schranke verwandelt. Der Vorteil des Linearmotors: Er schaltet sich bei Erreichen der Endlage selbständig ab.

Da die Schranke durch ihr Eigengewicht schließt, haben wir hier oben einen Anschlag angebracht, damit sie nicht über die Senkrechte hinaus geraten kann. Der Ansatzpunkt des Seiles an der Schranke bestimmt den Drehwinkel der Nachlaufsperre. Meist wird man 90 Grad haben wollen, dann muss der Ansatz bei 35mm gesetzt werden,
sofern, wie hier, der Hub des Motors 50mm beträgt. Für andere Hublängen lässt sich der Ansatzpunkt ganz leicht errechnen: Teilen Sie die Hublänge durch 1,41.

Respekt vor einer solchen Schranke haben die Pferde, wenn sie unter Weidestrom gesetzt wird. Hier ist der vordere Teil gegen die Stahlfeder isoliert, da er aus Carbon besteht, kann er direkt angeschlossen werden. Alternativ kann man auch einen Kunststoffstab verwenden und ihn mit einer dünnen Litze versehen.

Als zusätzliche Sicherheit hat diese Schranke am Ansatz eine Stahlfeder, am besten aus Edelstahl, so lassen sich Verletzungen der Pferde vermeiden und die Lebensdauer der Konstruktion erhöhen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Pferdeschleusen

Unsere Schleusensteuerungen werden verwendet um den Zugang zu Weide und Futterräumen zu steuern.

So kann eine Schleuse aussehen

Grundsätzlich können alle Schleusen in drei verschiedenen Betriebsarten verwendet werden:

  • Pferde individuell: Das Pferd trägt einen Chip, der wird gelesen und dann wird individuell geprüft, ob die Schleuse öffnet oder nicht. Die Steuerung kennt für jedes Pferd eine Liste von Öffnungszeiten. In diesen Zeiten darf das Pferd die Schleuse passieren. Natürlich kann man auch den ganzen Tag als Öffnungszeit festlegen.
  • Zeitgesteuert: Der Zugang, d.h. Tür und Nachlaufsperre, wird für vorgegebene Zeitintervalle geöffnet, z.B. um der ganzen Herde tagsüber Zutritt zur Weide zu ermöglichen.
  • Manuell: das ist vor allem beim Antrainieren neuer Pferde nützlich. Du kannst einfach mit deinem Smartphone Tür und Nachlaufsperre der Schleuse öffnen und schliessen.

Die Einstellungen der Schleuse werden ganz einfach mit dem Smartphone oder einem anderen Wifi-Endgerät (z.B. Notebook) vorgenommen. Die Software ist intuitiv aufgebaut und leicht zu bedienen. Hier sind ein paar Screenshots dazu: Blick auf die Software

Bautipps

Das Leitsystem einer Schleuse kann man mit einfachen Mitteln bauen, massive (und teure) Boxenwände braucht man dafür nicht. Dies ist so, weil wir in der Schleuse nur eine kurzzeitige Trennung des Pferdes von der Gruppe benötigen. Im Gegensatz dazu müssen wir bei einer Futterstation dem fressenden Pferd die notwendige Ruhe verschaffen. Es darf nicht vorkommen, dass ein ranghohes Pferd durch Drohgebärden einen schwächeren Kollegen aus dem Stand vertreibt.

In jedem Falle empfiehlt es sich immer einen Notausgang mit einem nur nach außen öffnenden Bügel zu bauen, in der Skizze oben als selbstschliessender Ausgangsbügel bezeichnet. Damit können Pferde, die keine Zugangsberechtigung haben, die Schleuse nach vorne verlassen. Es kann sonst zu unangenehmen Situationen kommen, wenn ein Pferd die Schleuse rückwärts verlassen muss.

Schleusentür und Nachlaufsperre lassen sich mit etwas handwerklichem Geschick selber bauen. Wie das man das beispielsweise machen kann, zeigen die beiden Beiträge: So kann man eine gute Nachlaufsperre bauen und Öffnen einer Tür mit Linearantrieb.

Skizze einer Schleuse

Unsere Steuerungen gibt es auch für Schleusen mit zwei gesteuerten Türen. Es ist ebenfalls möglich Schleusen und Futterstände zu kombinieren.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Öffnen einer Tür mit Linearantrieb

Du möchtest die Ausgangstür deiner Pferdeschleuse selber bauen. Hier ist unser Tipp, wie man eine preiswerte Zugangstür selber bauen kann. 

Der Linearmotor schaltet automatisch bei Erreichen der Endlage ab, dass vereinfacht die Steuerung. Die Montage ist einfach, man muss nur die Abmessungen berücksichtigen und genau arbeiten. Wir haben in diesem Beispiel die Befestigung des Motors mit M6 Gewindestangen gebaut, die einfach zu sägen und noch leicht zu biegen sind. 

Die Idee für das Türblatt und die Aufhängung stammt von Führanlagen. So wird die Verletzungsgefahr für die Pferde sehr gering gehalten. 

Konstruktion Peitsche und Tür

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zugangsschleuse zu zwei Futterräumen

Diese Eigenbau-Schleuse hat zwei Ausgangstüren und öffnet daher den Zugang zu zwei verschiedenen Futterräumen.

Die benötigte Steuerung ist: Pferdeschleuse Steuerung doppel

Hier sieht man, das Pferd wird erkannt, sobald es weit genug vorgetreten ist und den Lesebereich der Antenne erreicht.

Das Pferd trägt deutlich erkennbar ein Transponder-Halsband.

Diese Anlage wird über eine Autobatterie betrieben die mit einem kleinen Solarpanel aufgeladen wird. Zum Schluss noch ein paar Fotos.