Veröffentlicht am 2 Kommentare

Neues Konzept – Ruheraum mit Fütterung

Ich geh jetzt chillen!

Auch Pferde wollen manchmal ihre Ruhe haben. In Zusammenarbeit mit dem Reitzentrum Gut Ommeroth https://gut-ommeroth.de/ in Waldbröl, entwickeln wir ein neues Konzept und die Technik, die genau das bietet.

Die Idee

Ein separater Raum, abgetrennt vom restlichen Bewegungsstall, in dem sich immer nur ein Pferd aufhalten kann. Optional wird darin Kraftfutter dosiert angeboten. Ein Pferd mit dem Bedürfnis nach Ruhe oder dem Verlangen nach Kraftfutter kann den Raum frei betreten, sofern er leer ist. Es darf sich dann darin aufhalten, solange es möchte. Es gibt dort aber weder Wasser noch Raufutter, damit es irgendwann auch wieder raus geht. Erst nachdem es den Raum verlassen hat, wird der Zugang für das nächste Pferd ermöglicht.

Das Konzept wird den Tieren mehr Erholungsphasen ermöglichen.

Das Konzept

Der Raum kann nur durch eine Selektionsschleuse betreten werden. Die Pferde müssen eine Zugangsberechtigung haben. Betreten sie den Raum und haben in diesem Moment auch einen Futteranspruch, wird zusätzlich das Futter ausgegeben. Je nach Größe und Form des Raumes werden mehrere Sensoren installiert, die die Überwachung des Raumes garantieren. Verlassen kann das Pferd den Raum durch einen selbstschliessenden Bügel, an dem ebenfalls ein Sensor angebracht ist. Wir erreichen damit eine hohe Sicherheit und verhindern, das mehrere Pferde zeitgleich in diesem Raum sind.

2 Gedanken zu „Neues Konzept – Ruheraum mit Fütterung

  1. hallo ich benönige einen Nachlaufsperre ,Lichtschranke,Tiererkennung,Futterdoiserer und was Kostet das

    1. Hallo Herr Cuvelier,
      schauen Sie bitte im Online-Shop https://mapletec.blog/shop/ , da finden Sie die Preise für die Komponenten. Aktuell bieten wir noch keinen Futterdosierer an, wir arbeiten aber gerade an der Entwicklung eines Bausatzes für das Fördersystem. Wenn Sie einen eigenen Dosierer haben oder bauen, können wir die Steuerung entsprechend anpassen.

Kommentar verfassen